Über Uns

Weingut Davaz

Das Weingut DAVAZ ist aus der Güterzusammenlegung von 1966 – 1978 hervorgegangen. 1972 wurden die ersten Reben im neuerstandenen Weinberg gepflanzt und schon vier Jahre später sind die Eltern Hans und Annemarie mit ihren fünf Kindern aus dem Dorf Fläsch ausgezogen in die neuerstellte Rebsiedlung Davaz zwischen Fläsch und Maienfeld.

Der Jahrgang 1974 war der erste selbstgekelterte Wein, der in Flaschen abgefüllt direkt ab Hof verkauft wurde. Die Produkte fanden schnell eine treue Kundschaft. Der Weinbaubetrieb entwickelte sich gut. Die beiden Söhne Johannes und Andrea fanden gefallen an Reben und Wein und liessen sich zuerst als Winzer und Weinküfer, später als Ingenieure der Weinkunde ausbilden. Das Studium war anregend und der Weinhorizont erweiterte sich. Daraus resultierte wohl die Idee, in der Toscana ein Weingut zu erwerben.

1990 wurde dieser Gedanke mit dem Kauf des Weingutes Poggio al Sole zwischen Florenz und Siena umgesetzt. Johannes übernahm in Italien die Führung des Betriebes, Andrea blieb in der Bündner Herrschaft zurück.

Team

null

Andrea Davaz

null

Marianne Davaz

null

Luca Davaz

Betriebsleiter Verkauf & Administration
null

Thomas Blum

Betriebsleiter Keller
null

Luis Miguel Nunes Ferreira

Rebmeister Stv.
null

Urs Lippuner

Weinbau & Keller
null

Dillon Wells

Technik & Garten
null

Florian Fuhrer

Winzer
null

Harry Kindhauser

Lehrling Weintechnologe

Selina Dal Ponte

Lehrling Winzerin

Weinbrief

Liebe Weinfreundinnen und Weinfreunde

Anfangs 2018 haben wir uns entschieden, die ökologische Produktionsweise nochmals zu verstärken und auf Herbizide und Insektizide gänzlich zu verzichten. Den Kupfereintrag haben wir halbiert. Dass alles aufgegangen ist, verdanken wir vor allem den einmaligen Wetterbedingungen. Die Trockenheit des letzten Sommers hat den Mehltau nur wenig aufkommen lassen. Gespannt sind wir, wie es in diesem Jahr funktionieren wird. Wir bleiben dran.

Das für Reben optimale Wetter hat den 2018er zu einem der besten Jahrgänge der letzten Jahrzehnte reifen lassen. Er erinnert an den 1990er. Die tiefrote Farbe, eine vielschichtige Aromatik, die kräftige, aber nicht zu üppige Struktur zeichnen den Pinot Noir 2018 aus. Er braucht etwas mehr Zeit für die Reife, wird aber viele Jahre Freude bereiten. Ich werde ihn für mich zur Seite legen, denn in 11 Jahren – dann als junges Aktivmitglied der Pensionierten – wird er zu meiner Fitness beitragen.

Riesige Freude bereiteten uns die Weinprämierungen der Jahrgänge 2016 und 2017. Zusammen mit von Salis Weine, welche auch auf unserem Weingut vinifiziert und abgefüllt werden, durften wir 11 x Gold und 9 x Silber entgegennehmen. Der Höhepunkt war der beste Pinot Noir am Grand Prix du Vin Suisse in Bern.

Schwer fällt uns der Abschied unseres Vaters Hans Davaz. Er ist am 9. Dezember 2018 nach kurzer Krankheit zu Hause friedlich eingeschlafen. Auch wenn das im 96. Lebensjahr nicht aussergewöhnlich ist, so fehlt seine liebe Wesensart. Wir vermissen ihn sehr.

Ab dem 4. Mai stehen die neuen und spannenden Jahrgänge auf dem Weingut zum Degustieren und Kaufen bereit. Gerne liefern wir Ihnen die Weine auch nach Hause. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Herzlichst, Andrea, Marianne und Luca Davaz

Menü